Anrufen Nachricht
Maisacker
GreenStar Untersaat Mais

GreenStar Untersaat Mais - die optimale Untersaat für Mais

Maisacker

Die Änderungen der GAP 2023 (Gemeinsame Agrarpolitik der EU) wirken sich bereits auf den Maisanbau im Bezugsjahr 2022 aus. Nach dem GLÖZ 7 Standard (Erhaltung landwirtschaftlicher Flächen in „gutem landwirtschaftlichen und ökologischen Zustand“) ist ein Fruchtwechsel vorzunehmen, der durch den Einsatz einer Untersaat erfüllt werden kann. Neben diesen Anforderungen verbessern Untersaaten im Mais die Befahrbarkeit zur Ernte und tragen maßgeblich zum Erosionsschutz bei.

Die hohe Wurzelmasse von GreenStar Untersaat Mais verbessert die Befahrbarketi zur Ernte und leistet einen entscheidenden Beitrag zum Humusaufbau. Nach der Maisernte baut der in der Mischung enthaltene Rohrschwingel in kürzester Zeit viel organische Substanz auf (s. Darst. 1), wodurch eine Humusleistung von ca. 13 m3 Rindergülle/ha erzielt werden kann. GreenStar Untersaat Mais nimmt überschüssige Nährstoffe auf (s. Darst. 2). Das verhindert die Auswaschung wertvoller Nährstoffe in das Grundwasser.

Die sichere Untersaat für Mais nach Mais

Die Rohrschwingelmischung GreenStar Untersaat Mais sichert den Maisertrag und verbessert die Bodenfruchtbarkeit. Die ausgewählten Rohrschwingelsorten sind schattentolerant und zeichnen sich durch eine langsame Jugendentwicklung aus. Der zeitlich versetzte Nährstoffbedarf minimiert die Konkurrenz zum Mais und beugt Ertragsdepressionen vor.

Der Aufwuchs kann im Folgejahr als Gründünger in den Boden eingearbeitet oder in der Biogasanlage genutzt werden. Zur Verfütterung sind die Aufwüchse jedoch nicht geeignet.

Flexible Aussaatmöglichkeiten

Die langsame Jugendentwicklung der ausgewählten Rohrschwingelsorten ermöglicht es, die Konkurrenz zwischen Hauptfrucht und Untersaat zu minimieren. Dadurch steht ein flexibler Saatzeitraum zur Verfügung:

  • Vor der Maisaussaat / zur Saatbettbereitung
  • Zeitgleich zur Maisaussaat
  • Unmittelbar nach der Maisaussaat
  • Nach Abschluss der Unkrautbekämpfung in den kniehohen Maisbestand (6-8 Blattstadium)

Die frühe Aussaat eignet sich v.a. auf Standorten, die zur Frühsommertrockenheit neigen, um die vorhandene Restfeuchte zu nutzen. Um die Konkurrenz zum Mais auch in kalten Jahren (mit einer zögerlichen Maisentwicklung) zu minimieren, empfiehlt sich die zeitlich versetzte Aussaat zum 6-8 Blattstadium.

Vorteile von GreenStar Untersaat Mais

  • Langer Saatzeitraum
  • Keine Konkurrenz zur Hauptfrucht
  • Schutz des Bodens vor Erosion und Verdichtung
  • Hohe unterirdische Biomasse - Verbesserung der Tragfähigkeit und Bodenfruchtbarkeit
  • Widerstandsfähig gegen extreme Witterungsbedingungen
  • Gute Resistenz gegen Pflanzenschutzmittel
  • Schutz vor Auswaschung nach der Maisernte und Nährstoffbindung für die Folgefrucht

Zusammensetzung*

Mischung aus hartblättrigen Rohrschwingelsorten des Rasentyps
Gebindegröße: 25 kg
Aussaatmenge: 10-15 kg/ha

 

*Vorbehaltlich der Sortenverfügbarkeit